Erfolg ist kein Zufall

Valuta Nr. 61 – Arbeitszeiterfassung – was bleibt gleich, was ändert sich?

21. Juli 2016, Gruppe

Die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahren, unter anderem aufgrund neuer technischer Möglichkeiten, stark verändert. Viele berufliche Tätigkeiten sind heute zeitlich und örtlich flexibel und zeichnen sich durch grosse Selbständigkeit der Mitarbeitenden aus. Die per 1. Januar 2016 in Kraft gesetzte Änderung der Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz lockert die Pflicht zur Arbeitszeiterfassung für bestimmte Arbeitnehmerkategorien.

Lesen Sie mehr dazu in der neusten Ausgabe der Valuta der UTA Gruppe.

> Download Valuta Nr. 61